• Startseite
  • Panorama
  • Erstmals nach fast 20 Jahren: Roter Panda im Heidelberger Zoo geboren

Erstmals nach fast 20 Jahren: Roter Panda im Heidelberger Zoo geboren

  • Seltenen Nachwuchs gibt es im Heidelberger Zoo bei den Roten Pandas.
  • Das Kleine schläft noch die meiste Zeit und wird erst in ein paar Monaten aktiver, teilt der Zoo mit.
  • Damit die Panda-Ruhe nicht gestört wird, bleibt das Geschlecht vorerst noch unklar.
Anzeige
Anzeige

Heidelberg. Nach fast 20 Jahren ist im Heidelberger Zoo ein Roter Panda geboren worden. Das Tier kam Mitte Juli zur Welt, wie der Zoo am Freitag mitteilte. Bisher ließ es der Nachwuchs ruhig angehen und schlief nach Angaben des Zoos die meiste Zeit. Ob es ein Weibchen oder ein Männchen ist, war zunächst nicht bekannt.

Bis Zoobesucherinnen und Zoobesucher das Tier bestaunen können, wird es noch eine Weile dauern. „Junge Pandas werden erst mit einigen Monaten richtig aktiv und unternehmen erst dann die ersten Ausflüge nach draußen“, erklärte Bianca Weißbarth vom Heidelberger Zoo. Bis es soweit sei, hielten auch die Tierpfleger Abstand.

Rote Pandas, auch kleine Pandas genannt, sind nach Angaben der Weltnaturschutzunion IUCN stark gefährdet. Ihr ursprünglicher Lebensraum sind die Bergwälder des Himalayas.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen