• Startseite
  • Panorama
  • Erste britische Impfpatientin: „Das Beste, was ich je getan habe“

Erste britische Impfpatientin: „Das Beste, was ich je getan habe“

  • Am 8. Dezember 2020 war Margaret Keenan als erste Britin gegen Corona geimpft worden.
  • Jetzt richtet sich die 91-Jährige mit einem Appell an ihre Landsleute.
  • „Ich sage allen, geht hin und nehmt es an, denn es ist wirklich das Beste, was ich je getan habe“, sagt Keenan über die Impfung.
Anzeige
Anzeige

Coventry. Die erste britische Impfpatientin Margaret Keenan hat ihre Mitmenschen aufgerufen, Impfangebote gegen Corona anzunehmen. „Ich sage allen, geht hin und nehmt es an, denn es ist wirklich das Beste, was ich je getan habe“, sagte die 91-jährige Keenan am Donnerstag in einer aufgezeichneten Videoschalte, die der britische Gesundheitsdienst am Donnerstag veröffentlichte.

Die vierfache Großmutter aus Coventry war nach der Zulassung des Biontech/Pfizer-Impfstoffs in Großbritannien die erste Britin, die am 8. Dezember vergangenen Jahres mit dem Mittel geimpft wurde. In der EU wurde der Impfstoff erst einige Wochen später zugelassen. Mittlerweile ist Keenan voll geimpft und freut sich auf einen „kleinen Urlaub“.

Die Menschen in England dürfen mittlerweile wieder im eigenen Land reisen und in Ferienwohnungen übernachten, Hotels sind noch geschlossen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen