Erneuter Unfall mit SUV in Berlin - Radfahrer schwer verletzt

  • Wenige Tage nach dem verheerenden Verkehrsunfall in Berlin hat sich ein weiterer Unfall dieser Art ereignet.
  • In der Hauptstadt erfasste ein Mercedes-SUV einen Radfahrer.
  • Dieser liegt nun schwer verletzt im Krankenhaus.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Nur wenige Tage nach dem schrecklichen Verkehrsunfall mit einem SUV in Berlin hat sich in der Hauptstadt ein weiterer Unfall dieser Art ereignet. Das berichtet die „Berliner Morgenpost“. Bei dem Zusammenstoß wurde ein Radfahrer erfasst und schwer verletzt.

Wie die Zeitung berichtet, soll sich der Unfall an der Bergmannstraße in Kreuzberg ereignet haben. Die Polizei in Berlin bestätigte dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), dass es sich bei dem Unfallwagen um eine Mercedes R-Klasse handelt. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus SUV und Van. Der Hersteller bezeichnet das Modell selbst als "SUV-Tourer".

Der Radfahrer wurde nach dem Zusammenstoß schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Nähere Details zum Unfall sind noch nicht bekannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Debatte um SUV in Innenstädten

Der verheerende Verkehrsunfall am Wochenende mit vier Toten hatte eine breite Debatte über SUV im Innenstadtverkehr ausgelöst. „Solche panzerähnlichen Autos gehören nicht in die Stadt“, sagte kurz nach dem Unfall der zuständige Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel (Grüne). Ähnliches forderte die Deutsche Umwelthilfe.

Der 42-jährige Fahrer des Wagens hat die Klinik inzwischen verlassen, berichtet die „Morgenpost“. Der genaue Unfallhergang ist derweil weiter unklar – bislang gehen die Ermittler von einem medizinischen Notfall beim Fahrer aus.

Lesen Sie auch: Das gespaltene Autoland: Warum uns der SUV-Unfall in Berlin so bewegt

Anzeige

RND/msc