• Startseite
  • Panorama
  • Erdrutsch in Bayern: Bahnstrecke zwischen Memmingen und Lindau gesperrt

Erdrutsch in Bayern: Bahnstrecke zwischen Memmingen und Lindau gesperrt

  • Nach einem Erdrutsch im Allgäu fahren vorerst keine Züge zwischen Memmingen und Lindau.
  • Bis mindestens Ende des Tages bleibt die Strecke gesperrt.
  • Fahrgäste müssen sich auf Ersatzbusse und Verspätungen einstellen.
Anzeige
Anzeige

Kißlegg. Nach einem Erdrutsch im Allgäu bleibt die Bahnstrecke zwischen Memmingen und Lindau vorerst gesperrt. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, komme es wegen des Vorfalls am Montag zwischen Kißlegg und Wangen im Allgäu noch „mindestens“ bis zum Ende des Dienstags zu Beeinträchtigungen im Nah- und Fernverkehr.

Eurocity-Züge aus München enden demnach in Memmingen, Fernzüge aus Zürich fahren nur bis Bregenz. Fahrgäste müssen in Busse umsteigen. Wer von Lindau nach München mit der Bahn fahren wolle, sollte demnach auf Regionalzüge über Kempten umsteigen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen