Erdbeben erschüttert Zypern: Menschen laufen in Angst auf die Straßen

  • Ein Erdbeben erschüttert am Donnerstag Zypern.
  • Menschen laufen in Angst auf die Straßen.
  • Das Beben hatte eine Stärke von 5,1.
Anzeige
Anzeige

Nikosia. Ein Erdbeben hat am Donnerstag die Mittelmeerinsel Zypern erschüttert und die Einwohner in Angst versetzt. Zunächst gab es keine Informationen über Verletzte oder Opfer. Das Parlament unterbrach seine Sitzung, Tausende Menschen rannten auf die Straßen, berichtete der staatliche Rundfunk (RIK).

Das Zentrum des Bebens lag nach Angaben des Mittelmeer-Erdbeben-Instituts (EMSC) nahe der Hafenstadt Larnaka, es hatte eine Stärke von 5,1. Die Erdstöße waren auf der gesamten Insel zu spüren. Feuerwehr und Polizei patrouillierten auf den Straßen, um mögliche Schäden zu registrieren, berichtete das Staatsfernsehen weiter.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen