Leichtes Erdbeben erschüttert Rom - Keine Berichte über Verletzte

  • Ein Erdbeben hat die Region rund um die italienische Hauptstadt Rom leicht erschüttert.
  • Das Beben habe eine Stärke von 3,3 gehabt, teilen Experten mit.
  • Zunächst gibt es keine Berichte über Schäden oder Verletzte.
Anzeige
Anzeige

Rom. Ein leichtes Erdbeben hat die Römer am Montagmorgen aus dem Schlaf gerüttelt. Es habe vorläufigen Zahlen zufolge eine Stärke von 3,3 gehabt, teilte das italienische geologische Institut mit. Berichte über Schäden oder Verletzte gab es zunächst nicht.

Die Erde bebte um 05.03 Uhr in elf Kilometern Tiefe. Das Epizentrum lag in Fonte Nuova, einer kleinen Stadt nordöstlich der Hauptstadt Rom. In Italien gibt es häufig Erdbeben. Das letzte große erschütterte 2016 Zentralitalien. In der Folge kamen Hunderte Menschen um, Dörfer wurden dem Erdboden gleich gemacht.

RND/AP

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen