Er wollte Rehen ausweichen: Notarzt baut Unfall auf Einsatzfahrt

  • Auf dem Weg zu einem Einsatz kam ein Notarzt auf einer Bundesstraße von der Straße ab.
  • Der 69-Jährige baute beim Versuch, Rehen auszuweichen einen schweren Unfall.
  • Obwohl das Auto mit einem schweren Stein kollidierte, verletzte sich der Mann nur leicht.
Anzeige
Anzeige

Burweg. Ein Notarzt ist auf einer Einsatzfahrt in Burweg im Landkreis Stade mit seinem Auto verunglückt und dabei verletzt worden. Der 69-Jährige sei in der Nacht zum Freitag mit seinem Wagen von der Bundesstraße 73 abgekommen, als der versuchte mehreren Rehen auszuweichen, teilte die Polizei mit.

Dort prallte das Auto gegen einen großen Stein, überschlug sich und rutschte kopfüber auf den Grünstreifen der Gegenfahrbahn. Ersthelfer befreiten den Mann aus dem Wrack. Er wurde bei dem Unfall leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 60.000 Euro. Die B 73 wurde für die Aufräumarbeiten für mehrere Stunden gesperrt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen