Entlaufene Zebras sorgen für Aufregung – ein Tier ist tot

In Dresden sind die Zebras los: Vor dem Sächsischen Landtag sind am Montag zwei Tiere gesichtet worden. Ein Abgeordneter hielt den Moment fest und vermutete zu „träumen“. Ein Tier überlebte den Vorfall nicht.

Anzeige
Anzeige

Dresden. Mehrere entlaufene Zebras haben vor dem Sächsischen Landtag für Aufregung gesorgt. Die vier schwarz-weiß Gestreiften büxten aus dem Dresdner Weihnachtscircus aus, wie ein Sprecher der Polizei am Montag mitteilte.

Polizisten verfolgten daraufhin die Tiere in sieben Streifenwagen und zu Pferde. „Sie sind wieder eingefangen“, sagte ein Polizeisprecher anderthalb Stunden nach dem ersten Hinweis. Doch mittlerweile gibt es eine traurige Erkenntnis.

Ein Zebra ist gestorben

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Eines der vier entlaufenen Zebras ist gestorben. Die Polizei korrigierte ihre Angaben auf Nachfrage am Montag. Zunächst hieß es, dass alle vier Zirkus-Zebras eingefangen worden seien. Die Todesursache war noch unbekannt. Die Beamten vermuteten, dass das Tier zu viel Stress beim Einfangen erlitt. Die drei restlichen Zebras konnten zurück in den Zirkus gebracht werden.

„Von den Tieren ging keine Gefahr aus, aber es galt, Schaden im Straßenverkehr zu vermeiden“, erklärte der Beamte. Die Schwierigkeit für die Kollegen habe darin bestanden, dass sie nicht im Quartett galoppierten. „Jedes Zebra rannte in eine andere Richtung.“

Hier lesen:
Das passiert, wenn ein Zebra und ein Esel ein Junges bekommen

Ein Mitglied des sächsischen Landtags, Valentin Lippmann, twitterte: Am sächsischen Landtag in Dresden rannten gerade zwei entflohene Zebras vorbei.“

Anzeige

"Wir haben hier eine große Glasfront und auf einmal liefen hier zwei Zebras auf dem Radweg an der Elbe. Ich fragte einen Mitarbeiter, ob ich träume. Der bestätigte, es sind zwei Zebras", sagte Lippmann gegenüber "Radio Dresden".

Anzeige

Polizist verletzt

Während den aufregenden Stunden in Dresden sind keine Passanten oder andere Verkehrsteilnehmer zu Schaden gekommen. Ein Polizist wurde allerdings beim Einfangen der Tiere von einem Zebra getreten, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Weiterlesen:
Tiefgekühltes Zebrasteak: Aktion von Netto empört Käufer

Von RND/dpa/ka