England unter Wasser – Überschwemmungen und Flutwarnungen

  • Es gießt und schüttet, als kippten Engel über England himmlische Badewannen aus.
  • In Sheffield mussten Dutzende Menschen in einem Einkaufszentrum übernachten.
  • Innerhalb eines Tages fiel so viel Regen wie sonst in einem Monat – stellenweise bestand Lebensgefahr.
Anzeige
Anzeige

Sheffield. Nach heftigen Regenfällen in der Mitte und im Norden Englands hat die britische Regierung mehr als 120 Flutwarnungen herausgegeben. An fünf Stellen entlang des Flusses Don in der Grafschaft South Yorkshire bestehe Lebensgefahr, teilte die zuständige Behörde am Freitagmorgen mit.

Schrecken in Sheffield – eine Nacht im Einkaufszentrum

Betroffen war vor allem die Stadt Sheffield. Dutzende Menschen mussten die Nacht in einem Einkaufszentrum verbringen, weil die umliegenden Straßen überflutet waren. Stellenweise fiel innerhalb eines Tages so viel Regen wie sonst in einem Monat, wie die Umweltagentur mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Nach einer Schlammlawine evakuierten Rettungskräfte in Mansfield in der Grafschaft Nottinghamshire 35 Gebäude, auch in anderen Orten mussten Menschen ihre Häuser verlassen. Wegen Überschwemmungen wurde teilweise der Bahnverkehr eingestellt.

Lesen Sie auch unser Update: Eine Tote nach heftigen Unwettern in England

Anzeige

RND/dpa