Sportboot brennt im Emder Hafen aus - Besitzer kann sich retten

  • Ein zwölf Meter langes Sportboot geht im Binnenhafen in Emden in Flammen auf.
  • Der Besitzer kann sich unverletzt von Bord retten.
  • Die Brandursache ist noch unklar.
Anzeige
Anzeige

Emden. Flammen haben ein Sportboot am Samstag in Emden völlig zerstört. Der Eigner habe das Boot im Binnenhafen unverletzt verlassen, ehe es vollständig in Brand geriet, teilte die Polizei mit. Der Mann hatte die Einsatzkräfte zuvor selbst über das ausgebrochene Feuer auf dem mehr als zwölf Meter langen Boot informiert.

Den Schaden schätzt die Polizei auf eine sechsstellige Summe. Flüssigkeiten seien aber nicht ausgetreten, so dass es zu keiner Wasserverunreinigung kam. Die Feuerwehr hatte zuvor vorsorglich eine Ölsperre im Gefahrenbereich ausgelegt, weil das Boot mit mehreren hundert Litern Kraftstoff beladen war.

Da das Boot nicht zu sinken drohte, gab es keine unverzügliche Bergung. Ein Hinweis auf Fremdverschulden liegt derzeit nicht vor, die Brandursache soll noch ermittelt werden.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen