Elfjähriger Junge stürzt in Schacht und stirbt

  • Ein elfjähriger Junge aus Bad Lausick ist am Freítag von seinen Eltern als vermisst gemeldet worden.
  • Am Sonnabendvormittag endeten die intensiven Suchmaßnahmen der Polizei in einer Tragödie.
  • Die Leiche des Kindes wurde in einem Schacht gefunden.
Anzeige
Anzeige

Bad Lausick. Als ein Elfjähriger aus Bad Lausick am Freitagnachmittag nicht nach Hause gekommen war, gaben die Eltern eine Vermisstenanzeige auf. Am Samstagvormittag endeten die intensiven Suchmaßnahmen der Polizei in einer Tragödie. Wie die "Leipziger Volkszeitung" berichtet, wurde die Leiche des Jungen im Schacht eines Silos einer alten Mühle im Etzoldshainer Weg gefunden.

Der Junge war am Freitag gegen 16 Uhr als vermisst gemeldet worden, bestätigte Polizeisprecherin Birgit Höhn. „Gegen 10 Uhr am Samstag wurde der Junge dann tot geborgen“, so Höhn. Spezialkräfte der Feuerwehr Leipzig sowie die örtliche Feuerwehr kamen zum Einsatz. Auch ein Kriseninterventionsteam wurde zur Unglücksstelle gerufen, um Angehörige und Freunde der Familie seelsorgerisch zu betreuen.

Keine Hinweise auf eine Straftat

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der Elfjährige wurde am Freitag bei einem nahe gelegenen Supermarkt gesehen und war dann verschwunden. Die Einsatzkräfte gehen bislang von einem tragischen Unglück aus – Hinweise auf eine Straftat gebe es nicht, hieß es.

Lesen Sie auch: 13-Jähriger aus Franken droht mit Amoklauf – FBI ermittelt

RND/Thomas Lieb und Frank Schmidt