Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Ekel-Foto zeigt: Riesenspinne verspeist ganzes Possum

Die Riesenspinne mit dem Possum.

Sydney.Wenn das nicht zum Gruseln ist: Im australischen Bundesstaat Tasmanien hat ein Mann eine Riesenspinne fotografiert, die sich über ein Possum, also ein kleines Beuteltier, hermacht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei der Spinne handelt es sich um eine Riesenkrabbenspinne, die auch unter ihrer englischen Bezeichnung „huntsman spider“ bekannt ist. Auf dem jetzt veröffentlichten Bild ist zu sehen, wie das haarige Tier eine Tür hinauf kriecht, in den Fängen das hilflose Possum haltend. Die Frau des Fotografen, Justine Latton, hat das Bild auf Facebook veröffentlicht – und damit weltweit für Aufregung gesorgt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Ihr Mann habe mit einem Freund die Tür in einer Hütte reparieren wollen, als er das Schauspiel bemerkte, erzählte sie dem Nachrichtenportal „Yahoo News Australia“. „Mein Mann ist Ökologe, er macht Fotos von allem, was er interessant findet. Er war total verblüfft.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bis zu 20 Zentimeter groß

Riesenkrabbenspinnen werden bis zu 20 Zentimeter groß und können durchaus größere Tiere fressen. Der Vorfall gilt unter Experten dennoch als ungewöhnlich. „Es ist das erste Mal, dass ich einen Bilchbeutler als Beute sehe“, sagte Graham Milledge, Leiter der arachnologischen Sammlung des Australia Museum in Sydney, dem „Guardian“. Typischerweise würden Riesenkrabbenspinnen eher kleine Vögel, Frösche oder Geckos fressen.

Unklar ist daher auch, ob das Bild tatsächlich echt ist. Einige User auf Facebook bezweifeln, dass sich das Ganze tatsächlich so abgespielt habe.

Von RND

Mehr aus Panorama

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.