• Startseite
  • Panorama
  • Eislandschaft an Niagarafällen: Bilder zeigen spektakuläres Naturschauspiel

Eislandschaft an Niagarafällen: Bilder zeigen spektakuläres Naturschauspiel

  • Das frostige Wetter sorgt an der Grenze zwischen New York und Ontario für ein wunderschönes Winterspektakel.
  • Frierende Gischt und Dunst haben die Landschaft rund um die Niagarafälle in Eis gehüllt.
  • Besucher, die der Kälte trotzen, werden mit einem Blick auf eine magische Winterwelt belohnt.
Anzeige
Anzeige

Hamilton. Die Niagarafälle sind ein beliebtes Touristenziel – und erfreuen nun mit einem ganz besonderen Naturschauspiel. Fotos zeigen die Landschaft rund um die bis zu über 50 Meter hohen Wasserfälle des Niagara-Flusses im vereisten Zustand.

Grund dafür sind die eisigen Temperaturen an der Grenze zwischen dem US-amerikanischen Bundesstaat New York und der kanadischen Provinz Ontario. Von den Wasserfällen aufsteigende Gischt und Dunst gefriert sofort an allem, was das Wasser berührt. Bäume, Wege, Klippen und Aussichtsposten sind in eine weiße Eisschicht gehüllt.

Die Landschaft rund um die Niagarafällen verwandelt sich in kalten Wintern immer mal wieder in eine frostige Eislandschaft. (Archivfoto)
Anzeige

Und auch wenn die Niagarafälle selbst in besonders strengen Wintern zugefroren zu sein scheinen – das sind sie nicht: „Bei besonders kalten Temperaturen beginnen Gischt und Dunst eine Eisschicht über dem laufenden Wasser zu bilden, was dazu führt, dass es den Anschein hat, als hätten die Wasserfälle tatsächlich aufgehört zu fließen“, erklärt die Parkverwaltung. „Das Wasser fließt allerdings weiter unter den Eisschichten.“

Wirklich zugefroren sind die Wasserfälle noch nie, allerdings hatten Ansammlungen von Eisblöcken in strengen Wintern den Zufluss in der Vergangenheit immer mal wieder blockiert. 1964 wurden schließlich spezielle Sperren im Zufluss errichtet, die das seitdem verhindern.

RND/ak/seb/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen