Einsamer Tod von Senioren-Ehepaar sorgt in Polen für Empörung

  • Ein 84-Jähriger und eine 82-Jährige sind in Polen einsam in ihrer Wohnung gestorben.
  • Die Nachbarn hatten Klopfzeichen zuerst für Renovierungsarbeiten gehalten, später blieb die Sache beim Sozialamt einfach liegen.
  • Der Fall sorgt in dem Land für Bestürzung.
Anzeige
Anzeige

Strzelce Krajenskie. Der einsame Tod eines hilflosen Senioren-Ehepaars hat in Polen für Bestürzung gesorgt. Wie Medien berichteten, hörten Nachbarn Klopfzeichen an den Heizungsrohren, hielten die Hilferufe aber für Renovierungsarbeiten. Als sie später doch noch das Sozialamt alarmiert hätten, sei die Sache dort liegen geblieben.

Zuerst sei der 84-jährige Mann gestorben, einige Tage später dann seine zwei Jahre jüngere Frau. Berichte, die beiden seien verhungert, wies ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Freitag zurück. Das Paar sei an Kreislaufversagen gestorben. Der Vorfall ereignete sich in der westpolnischen Kleinstadt Strzelce Krajenskie (Friedeberg), knapp 150 Kilometer östlich von Berlin.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen