Einsam wegen Corona: Blumen für Senioren in den Niederlanden

  • Vor allem ältere Menschen sind in Zeiten der Corona-Krise oft einsam.
  • Im Rahmen einer Danke-schön-Aktion wurden am Freitag in den Niederlanden Blumensträuße an Senioren verteilt.
  • Rund 150.000 Sträuße zogen in neue Haushalte ein.
Anzeige
Anzeige

Amsterdam. Alt und allein zu Hause wegen der Coronakrise? In den Niederlanden gab es am Karfreitag für viele Betagte einen landestypischen Trost: Blumen. Initiiert vom Rapper Ali B. wurden an ältere Bürger Blumensträuße überreicht – an Wohnungstüren sowie vor Pflegeheimen. Wie die Zeitung “Algemeen Dagblad” berichtete, half der Musiker in der Stadt Gouda auch selbst bei der Blumenverteilung.

Nicht alle Betroffenen können erreicht werden

Die Idee von Ali B. sei von der Blumenbranche begrüßt worden, berichtete die Nachrichtenagentur ANP. Für die landesweite Danke-schön-Aktion an rund 150.000 Menschen seien Sträuße im Wert von rund drei Millionen Euro zur Verfügung gestellt worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige
Anzeige

"Es ist großartig, dass wir diese Blumen nun verteilen können, während es die Zierpflanzenbranche derzeit schwer hat", sagte ein Sprecher des niederländischen Verbands der Älteren (ANBO). Schade sei nur, dass man damit nicht alle Betroffenen erreichen könne. "Aber vielleicht inspirieren wir Menschen mit dieser Aktion, Blumen an Väter, Mütter, Opas oder Omas zu schicken."

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen