Eingeschalteter Vibrator in Mülltonne löst Polizeieinsatz aus

  • Mitten in der Nacht hören Anwohner in Essen plötzlich merkwürdige Geräusche.
  • Am Morgen rückt die Polizei ein.
  • Des Rätsels Lösung: Ein Vibrator in einer Mülltonne.
Anzeige
Anzeige

Essen. Ein eingeschalteter Vibrator in einer Mülltonne hat einen Polizeieinsatz in Essen ausgelöst. Anwohner hätten in der Nacht zum Freitag seltsame Geräusche gehört und am Morgen schließlich die Polizei verständigt, erklärten die Beamten.

Vibrator auf höchster Stufe

Demnach hatten die Zeugen den Verdacht, dass die merkwürdigen Töne aus einem geparkten Auto kommen. Polizisten vor Ort konnten die Situation jedoch schnell aufklären. In einer Mülltonne fanden sie das rosafarbene, "in Betrieb befindliche Spezialgerät", wie es in der Mitteilung hieß. Dieses habe auf höchster Stufe "seine Vibrationen lautstark über die Containerwand an die Nachbarschaft" abgegeben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Die Beamten schalteten den Vibrator aus und beendeten ihren Einsatz.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen