Einbruch in Tatort-Gaststätte nach Schüssen in Rot am See

  • Wenige Tage nach den tödlichen Schüssen auf sechs Menschen in Rot am See sind Unbekannte in die Tatort-Gaststätte eingebrochen.
  • Sämtliche Räume in dem Gebäude wurden durchsucht.
  • Aufgrund der laufenden Ermittlungen könnten keine weiteren Angaben dazu gemacht werden, sagte ein Polizeisprecher.
Anzeige
Anzeige

Rot am See. Nur wenige Tage, nachdem ein 26-Jähriger tödliche Schüsse auf sechs Menschen in Rot am See abgefeuert hat, sind Unbekannte in die betreffende Gaststätte in Baden-Württemberg eingebrochen. Eine Tür an einem Nebeneingang sei mit Gewalt aufgebrochen worden, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Sämtliche Räume in dem Gebäude seien durchsucht worden. Ob bei dem Einbruch zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen etwas gestohlen wurde, war zunächst unklar. Die "Südwest Presse" hatte zuvor berichtet.

Am Freitag vergangener Woche soll ein 26-Jähriger in dem kleinen Ort im Kreis Schwäbisch Hall sechs Verwandte erschossen sowie zwei weitere Verwandte angeschossen haben. Der in Untersuchungshaft sitzende Mann hat sich nach Polizeiangaben zu den Vorwürfen des sechsfachen Mordes und des zweifachen versuchten Mordes geäußert. Unter anderem habe er erklärt, warum er die Waffe zückte. Aufgrund der laufenden Ermittlungen könnten keine weiteren Angaben dazu gemacht werden, sagte der Polizeisprecher.

RND/dpa

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen