Einbrecher versteckt sich in Bettkasten vor Polizei

  • Auch ein ungewöhnliches Versteck half nichts.
  • Ein 19 Jahre alter Einbrecher wurde von der Polizei in einem Bettkasten gefunden.
  • Er und sein 17-jähriger Komplize wurden festgenommen.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Ein 19-jähriger Einbrecher hat sich im Berliner Ortsteil Lichtenberg in einem Bettkasten versteckt. Die Polizisten fanden ihn trotzdem, wie es in einer Mitteilung am Sonntag hieß. Der junge Mann und ein mutmaßlicher Komplize im Alter von 17 Jahren waren demnach über das Fenster in eine Hochparterrewohnung eingedrungen. Von Anwohnern in der Frankfurter Allee alarmierte Polizisten trafen die beiden den Angaben nach noch in der Wohnung an. In mitgeführten Taschen hätten sie Diebesgut verstaut. Beide seien festgenommen worden.

Am Samstag konnte die Polizei ebenfalls einen Einbrecher dingfest machen. Ein Nachbar beobachtete demnach, wie ein Mann über ein Fenster in eine Wohnung in der Reichenberger Straße in Kreuzberg eindrang, während der 76-jährige Bewohner auf dem Balkon saß. Der Einbrecher konnte den Angaben nach zunächst entkommen. Doch die Polizei habe am Paul-Linke-Ufer kurze Zeit später einen 29-Jährigen als Tatverdächtigen identifiziert, teilte sie mit. In seinem Rucksack hätten die Beamten Diebesgut von diesem und weiteren Wohnungseinbrüchen gefunden.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen