Ein Toter bei Brand in Oberfranken - sieben Feuerwehrleute verletzt

  • In einem Haus in Oberfranken hat es gebrannt.
  • Der 35-jährige Bewohner starb.
  • Auch mehrere Feuerwehrleute wurden beim Löschen verletzt.
Anzeige
Anzeige

Speichersdorf. Bei Löscharbeiten zu einem tödlichen Zimmerbrand in Oberfranken sind sieben Feuerwehrleute leicht verletzt worden. Das Feuer war aus zunächst ungeklärter Ursache am Montagnachmittag in einem Mehrfamilienhaus in Speichersdorf ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte. Ein 35-Jähriger Bewohner starb bei dem Brand.

Außer ihm waren während des Feuers keine Bewohner in dem Gebäude. Die verletzten Feuerwehrleute erlitten den Angaben zufolge größtenteils Rauchgasvergiftungen, einer von ihnen wurde von einem herabstürzenden Deckenstück getroffen.

RND/dpa