Dutzende verstümmelte Baby-Haie an Kapstädter Strand entdeckt

  • Junge Haie ohne Köpfe, Flossen und Schwanzstücke wurden in Kapstadt am Strand gefunden.
  • Es handelt sich dabei um eine Haiart, die normalerweise nur in der Tiefsee zu finden ist.
  • Haiflossen gelten in manchen Ländern als Delikatesse und erzielen hohe Preise.
Anzeige
Anzeige

Johannesburg. Grausige Entdeckung in der südafrikanischen Touristenmetropole Kapstadt: Am Strandabschnitt Strandfontein wurden die Kadaver mehrerer Dutzend junger Haie entdeckt. "Die Köpfe, Flossen und Schwanzstücke fehlten", erklärte der zuständige Polizeisprecher Wayne Dyason am Montag dem TV-Sender eNCA. Noch sei unklar, wie die Kadaver dorthin kamen.

Bei den Tieren handle es sich um eine Haiart, die normalerweise nur in der Tiefsee zu finden sei, teilte der örtliche Tierschutzverein nach einer Untersuchung mit. Die Fische könnten legal gefischt und die Reste illegal am Strand deponiert worden sein, meinte Dyason. Auszuschließen sei aber auch nicht ein Fall von Wilderei. Haiflossen gelten vor allem in asiatischen Ländern als Delikatesse und erzielen dort hohe Preise.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen