• Startseite
  • Panorama
  • Dresden: Großbrand und Explosionen auf Gasstation – Türen und Fenster geschlossen halten

Großbrand in Dresdner Gasstation: Feuerwehr warnt vor Explosionen

  • In Dresden-Albertstadt ist am Donnerstagmorgen eine Abfüllanlage für Flüssiggas in Brand geraten.
  • Die Feuerwehr warnt vor einer starken Rauchentwicklung und Explosionen, die immer wieder auftreten.
  • Die Bevölkerung soll Fenster und Türen geschlossen halten.
Anzeige
Anzeige

Ein Großbrand in Dresden beschäftigt seit Donnerstagmorgen die Feuerwehr vor Ort. Wie die „Dresdener Neuste Nachrichten“ (DNN) berichtet, ist eine Abfüllanlage für Flüssiggas in Dresden-Alberstadt in Brand geraten. Seitdem kommt es der Feuerwehr zufolge immer wieder zu Explosionen und starker Rauchentwicklung.

Großbrand auf Gasstation: Umstehende Häuser bedroht

Aktuell seien mehr als 70 Einsatzkräfte vor Ort, um die Flammen zu bekämpfen, ein Polizeihubschrauber kontrolliere die Lage aus der Luft. Das Gebiet um den Brandort sei zwar weiträumig abgesperrt worden, allerdings drohe das Feuer nun auf anliegende Gebäude überzugreifen.

Anzeige

Großbrand in Dresden: Fenster und Türen schließen

Die Feuerwehr hat nun die Bevölkerung dazu aufgerufen, im Bereich Albertstadt und Klotzsche alle Fenster und Türen geschlossen zu halten. Auch Belüftungs- und Klimaanlagen sollten abgeschaltet werden. Außerdem müsse man sich auf Behinderungen im Verkehr um den Brandort einstellen.

RND/vkoe

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen