• Startseite
  • Panorama
  • Dietzenbach aktuell: Bürgermeister äußert sich im Livestream zu Angriff auf Polizei und Feuerwehr

Livestream: Dietzenbachs Bürgermeister spricht über Angriff auf Polizei und Feuerwehr

  • Dutzende Angreifer locken Einsatzkräfte im hessischen Dietzenbach in eine Falle und attackieren sie mit Steinen.
  • Am Mittag äußert sich der Bürgermeister der Kreisstadt, Jürgen Rogg, zu den Vorfällen.
  • Die Pressekonferenz können Sie hier im Livestream verfolgen.
Anzeige
Anzeige

Dietzenbach. Nach Angriffe auf Polizisten und Feuerwehrleute im hessischen Dietzenbach äußert sich der Bürgermeister der Kreisstadt, Jürgen Rogg, am Freitag um 13.30 Uhr zu den Vorfällen vom frühen Morgen. Etwa 50 Männer hatten laut Polizei die Einsatzkräfte vermutlich in einen Hinterhalt gelockt und mit Steinen beworfen. Nach Polizeiangaben wurden auf einem Parkdeck Mülltonnen und ein Bagger angezündet. Beim Eintreffen der alarmierten Kräfte seien Polizisten und Feuerwehrleute dann attackiert worden.

Die Pressekonferenz mit Jürgen Rogg können Sie hier im Livestream verfolgen:

Anzeige

Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) verurteilte die Angriffe auf Polizisten und Feuerwehrleute in Dietzenbach scharf. “Ein Dutzend Einsatzwagen wurden beschädigt, da grenzt es an ein Wunder, dass kein Helfer verletzt wurde”, erklärte er am Freitag in Wiesbaden. “Ganz offensichtlich haben letzte Nacht rund 50 Gewalttäter unsere Einsatzkräfte in einen Hinterhalt gelockt.”

Die Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft forderte angesichts der Übergriffe auf Helfer eine strenge Strafverfolgung. “Es schreckt keinen Straftäter ab, wenn sein Verhalten von überlasteten Gerichten anschließend als Bagatellfall abgehandelt wird”, erklärte der Sprecher Tobias Thiele

RND/seb

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen