Unternehmen kippt alte Regel

Bahnmitarbeitende dürfen ihre Uniform frei wählen – unabhängig vom Geschlecht

Die Bahn-Mitarbeiter Hava Bilge (l), Zugbegleiterin im DB Fernverkehr, Anne Refermat, Reiseberaterin im DB Vertrieb Berlin, und Volker Kunzelmann, Kundenbetreuer im Nahverkehr bei DB Regio, präsentieren neue Uniformen in weinrot und blau. (Archivbild)

Bahn-Mitarbeitende bei der Präsentation der neuen Uniformen in weinrot und blau. (Archivbild)

Schaffner im Kleid und Lokführerinnen mit Krawatte – das ist nun bei der Deutschen Bahn möglich. Ob Männer, Frauen oder Menschen, die sich nicht innerhalb dieser Kategorien verorten: Sie alle können bei ihren Uniformen nun frei wählen und kombinieren. Das gab Bahnchef Richard Lutz am Mittwoch im sozialen Netzwerk Linkedin bekannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„DB-Mitarbeitende können damit also genau die Kleidung tragen, in der sie sich am wohlsten fühlen“, schreibt Lutz. Als Schirmherr des LGBTQI-Netzwerks der Deutschen Bahn, „Railbow“, liege ihm ein diverser Konzern besonders am Herzen. Das Unternehmen kippe mit der Neuerung eine alte Regelung, die den Mitarbeitenden keine Wahlfreiheit bei der Uniform erlaubte.

Die Reaktionen unter dem Post sind sehr gemischt. Viele Userinnen und User begrüßen die Änderung. Andere werfen der Bahn zum Beispiel vor, mit dem Statement von Unpünktlichkeit und anderen Problemen abzulenken.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vor zwei Jahren hatte Modedesigner Guido Maria Kretschmer neue Uniformen für die Bahn entworfen. Die neue Kollektion enthielt unter anderem Jeans und Kleider. Die alten knallroten Details wurden in Kretschmers Entwürfen von dunkelroten Kleidungsstücken abgelöst.

RND/miwu

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen