Deutsche auf Mallorca von ihrem Partner erstochen

  • Ein 59-jähriger Spanier hat auf Mallorca seine gleichaltrige Lebensgefährtin mit einer Stichwaffe umgebracht.
  • Herbeigeeilte Rettungskräfte konnten die Frau nicht mehr reanimieren.
  • Die Hintergründe der Bluttat sind noch unklar, die sozialistische Regierungschefin der Balearen, Francina Armengol, verurteilte die Tat “aufs Schärfste”.
Anzeige
Anzeige

Palma. Eine 59 Jahre alte Deutsche ist auf Mallorca Ermittlern zufolge von ihrem Lebensgefährten getötet worden. Der Mann habe die Frau am Sonntag ersten Erkenntnissen zufolge mit einer Stichwaffe an der Brust und am Unterleib tödlich verletzt, teilten die Behörden der spanischen Insel mit. Bei dem Täter soll es sich um einen 59 Jahre alten Spanier handeln.

Die Tat habe sich gegen 08.30 Uhr im Küstenort Colònia de Sant Jordi im Süden Mallorcas ereignet. Die Hintergründe der Attacke seien noch unbekannt, hieß es. Die Polizeieinheit Guardia Civil ermittelt.

Regierungschefin sieht "größte Verpflichtung, die sexistische Gewalt zu verbannen"

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Herbeigeeilte Rettungskräfte versuchten noch, die Frau wiederzubeleben, wie die Regionalzeitung "Diario de Mallorca" und andere Medien Mallorcas unter Berufung auf die Behörden berichteten. Wegen der Schwere ihrer Verletzungen sei dies aber nicht gelungen.

Die Regierungschefin der Balearen, die Sozialistin Francina Armengol, verurteilte die Tat "aufs Schärfste" und bekräftigte ihre "größte Verpflichtung, die sexistische Gewalt aus der Gesellschaft zu verbannen".

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen