• Startseite
  • Panorama
  • “Den Dicken per Anhalter mitgenommen”: Polizei rettet Waschbären

“Den Dicken per Anhalter mitgenommen”: Polizei rettet Waschbären

  • In Berlin rettet die Polizei einen Waschbären, der sich an eine Autobahn verirrt hat.
  • Beamte setzen den Vierbeiner an einer sicheren Stelle im Wald aus.
  • Bei Twitter sorgt das für Begeisterung.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Die Polizei, dein Freund und Helfer - und das gilt nicht nur für Menschen, sondern auch für Tiere. Diese angenehme Erfahrung hat jetzt ein Waschbär in Berlin gemacht.

Der Vierbeiner hatte es sich nämlich an einer durchaus gefährlichen Stelle gemütlich gemacht: auf einer Leitplanke an der Autobahn 111. Ein Foto des Waschbären teilte die Berliner Polizei bei Twitter. Dazu schrieben die Beamten: "So sehen Waschbären auf der Autobahn also in 3D aus". Polizisten hätten die A111 "kurz gesperrt, den Dicken per Anhalter mitgenommen und im Wald bei Hermsdorf wieder rausgelassen", heißt es in dem Tweet weiter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Bei Twitter kommt die Aktion gut an: "So ein Glück für den kleinen Burschen! Vielen, vielen Dank an Euch", schreibt etwa eine Nutzerin. Und ein anderer schreibt: "Danke, dass ihr den Waschbären wieder dorthin gebracht habt, wo er hingehört, und ihn nicht einfach erschossen habt, wie es eine gewisse andere Stadt kürzlich tat, als ein Waschbär sich unter Menschen verirrt hat" - eine Anspielung an einen Fall in Erfurt, der zuletzt bundesweit für Schlagzeilen sorgte.

Anzeige

RND/seb

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen