Das sind die ausgefallensten Namen der Promi-Kids

Unter den amerikanischen Promis scheint es inzwischen normal zu sein, seinem Kind einen ungewöhnlichen Vornamen zu geben. Aber auch deutsche Standesämter werden immer liberaler. Wir haben ein paar Beispiele gesammelt.

Anzeige
Anzeige

Hannover. Sind Promis auf der Suche nach einem Namen für den Schützling, lassen sie ihrer Fantasie freien Lauf – sehr freien Lauf. Namen wie Amy und Sarah oder Bill und Paul scheinen absolut out zu sein. Vielleicht sind sie einfach nicht einzigartig genug. In den Namensfindungsprozess vieler Eltern scheinen heutzutage viele Faktoren mit einzufließen. Ein Name wird immer mehr zur Marke; das Kind soll etwas Besonderes sein.

Vor allem amerikanische Promis lassen sich Verrücktes einfallen. Aber auch der deutsche Max Mustermann will Kurioses durchsetzen. Störenfried und Puhbert wurden von den zuständigen Standesämtern aber abgelehnt.

1 von 25
1 von 25
Regisseur Robert Rodriguez hat seine Kinder Rocket Valentin, Racer Maximiliano, Rebel Antonio, Rogue Joaquin und Rhiannon Elizabeth genannt.
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Erlaubt wurden hingegen Winnetou und Pepsi-Carola. Scherzhaft wird es inzwischen als Kevinismus und Chantalismus umschrieben, wenn Eltern ihren Kindern exotisch klingende Vornamen geben. In der Bildergalerie sind 30 ausgefallene Namen von Promis-Kids zusammengestellt.

Von RND/df

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen