Dank an Ärzte und Pfleger: US-Militär fliegt Formationsflüge

  • Als Zeichen der Anerkennung hat sich das amerikanische Militär mit einer ganz besonderen Geste bedankt.
  • Zwölf Militärflugzeuge der Luftwaffe und der Marine flogen über die US-Hauptstadt Washington, die nahe gelegene Stadt Baltimore im Bundesstaat Maryland sowie über Atlanta (Georgia).
  • In den kommenden Wochen plant das US-Militär weitere Flugaktionen.
Anzeige
Anzeige

Washington. In der Corona-Krise hat sich das US-Militär mit Formationsflügen bei Ärzten, Pflegern und anderen Menschen bedankt, die gegen die weitere Ausbreitung des Virus kämpfen. Zwölf Militärflugzeuge der Luftwaffe und der Marine - Teile der “Air Force Thunderbirds” und der “Navy Blue Angels” - flogen am Samstag über die US-Hauptstadt Washington, die nahe gelegene Stadt Baltimore im Bundesstaat Maryland sowie über Atlanta (Georgia).

Von der US-Luftwaffe hieß es, die Aktion sei ein Zeichen der Anerkennung für die Helden in der Corona-Pandemie. "Wir fühlen uns geehrt, über diese Städte zu fliegen, um nationale Einheit zu demonstrieren - und Unterstützung für die Männer und Frauen, die unsere Gemeinden schützen."

Am Dienstag hatte das Militär bereits ähnliche Formationsflüge über den östlichen Bundesstaaten New York, New Jersey und Pennsylvania absolviert. New York und New Jersey sind besonders stark von der Pandemie betroffen. In den kommenden Wochen plant das US-Militär weitere Flugaktionen.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen