Cottbus: Zehntausende Haushalte von Wasserrohrbruch betroffen

  • In Cottbus ist die Trinkwasserversorgung stark beeinträchtigt.
  • Zehntausende Haushalte im gesamten Stadtgebiet sollen betroffen sein.
  • Grund ist ein Wasserrohrbruch, dessen Ursache ist noch unklar.
Anzeige
Anzeige

Cottbus. Wegen eines Wasserrohrbruchs gibt es am Donnerstagnachmittag in weiten Teilen von Cottbus (Brandenburg) kein Wasser oder einen deutlichen Druckabfall. Das teilte die Stadt bei Twitter mit. Zehntausende Haushalte seien betroffen, berichtet „rbb24″ unter Berufung auf die Lausitzer Wasser GmbH (LWG). Im gesamten Stadtgebiet könne es zu einem Druckabfall kommen.

Der Rohrbruch habe sich im Bereich Bautzener Straße, Ecke Zittauer Straße ereignet, berichtet „rbb24″ weiter. Zurzeit werde versucht, den betroffenen Bereich vom Trinkwassernetz zu nehmen und das Wasser über andere Leitungen zuzuführen. Erst danach könne mit der Suche nach der Ursache des Rohrbruchs und der Reparatur begonnen werden.

RND/seb

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen