• Startseite
  • Panorama
  • Corona-Testzentrum in Kiel: übermäßig viele positive Testergebnisse – Grund ist defekte Charge

Defekte Charge sorgt für übermäßig viele positive Corona-Tests in Kieler Testzentrum

  • Am Dienstagmorgen waren in einem Kieler Testzentrum die Ergebnisse der ersten elf Schnelltests positiv.
  • Darunter waren vier Mitarbeiter, die sofort in Quarantäne geschickt wurden.
  • Nach einer kurzen Aufregung war der Grund aber schnell gefunden.
Anzeige
Anzeige

Kiel. In einem Kieler Testzentrum haben defekte Antigen-Schnelltests für Aufregung gesorgt: Am Dienstagmorgen waren zunächst die Testergebnisse von vier Mitarbeitern des Zentrums und von den ersten sieben Kunden positiv. Das berichten die „Kieler Nachrichten“. Hans Bodo Ockenfels, der Leiter des Testzentrums, berichtet, dass die Mitarbeiter sofort in Quarantäne geschickt worden seien. Doch mit den weiteren positiven Ergebnissen habe die Fehlersuche begonnen.

Komplette Charge fehlerhaft

„Schnell war klar, dass die Testergebnisse unrealistisch sind“, wird Ockenfels zitiert. Nach einer Anfrage beim Medizingroßhändler stellte sich heraus, dass die komplette Charge mit 500 Testkits fehlerhaft sei. „Sobald wir sicher wissen, dass die Tests einer anderen Charge sicher sind, können sich Bürger wieder bei uns testen lassen“, so Hans Bodo Ockenfels. Bis dahin werde alles desinfiziert und das Personal ausgetauscht. Er erwarte die Wiederaufnahme des Betriebs bis zum Dienstagnachmittag.

300 bis 400 Kunden kommen nach Angaben des Leiters täglich in das Kieler Testzentrum. Warum die Tests fehlerhaft waren, ist nicht bekannt. Doch benötigen sie eine bestimmte Temperatur – wenn diese nicht eingehalten werden, können sie fehlerhaft sein.

RND/goe

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen