• Startseite
  • Panorama
  • Corona-Hotspot Baesweiler bei Aachen: Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 554

Corona-Hotspot Baesweiler bei Aachen: Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 554

  • Die Städteregion Aachen meldete für den Corona-Hotspot Baesweiler am Montag 554 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche.
  • Ein Sprecher wies darauf hin, dass die Infektionskennziffer eine rechnerische Größe sei.
  • In der Stadt leben rund 27.000 Einwohnern, derzeit gibt es dort 144 aktive Corona-Infektionen.
Anzeige
Anzeige

Baesweiler. Im Coronavirus-Hotspot Baesweiler bei Aachen in Nordrhein-Westfalen ist die wichtige Kennziffer für Neuinfektionen weiter gestiegen. Am Montag meldete die Städteregion Aachen einen Wert von 554 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche für Baesweiler.

Am Freitag lag die 7-Tage-Inzidenz für Baesweiler noch bei 328. In der Stadt mit rund 27.000 Einwohnern gilt ein strenger Maßnahmenkatalog. Die muslimischen Gemeinden dort setzen das Freitagsgebet bis zum 31. Oktober aus. Der freiwillige Verzicht auf die Gebete sei sehr hilfreich, erklärte die Städteregion.

Infektionskennziffer eine rechnerische Größe

Ein Sprecher der Städteregion wies darauf hin, dass die Infektionskennziffer von 554 in Baesweiler eine rechnerische Größe sei. Derzeit gebe es dort 144 aktive Corona-Infektionen. Die gesamte Städteregion, zu der neben Aachen neun weitere Kommunen gehören, hatte am Montag einen Wert von 199 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche angegeben.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen