Corona-Ausbruch in Weimar: 169 Menschen in Quarantäne

  • Im thüringischen Weimar ist es zu einem größeren Corona-Ausbruch gekommen.
  • Insgesamt 169 Menschen befinden sich in Quarantäne.
  • Zumindest ein Teil der Infizierten wurde von einem Besucher aus Bayern angesteckt.
Anzeige
Anzeige

Weimar. Nach dem Auftreten mehrerer neuer Corona-Fälle in Weimar sind 169 Menschen in Quarantäne. Das ist ein Anstieg von 44 im Vergleich zum Vortag, wie die Stadtverwaltung Weimar am Samstagabend mitteilte. Damit gebe es insgesamt 16 Infizierte, die Zahl der Genesenen liege bei 70. Derzeit sei niemand der Infizierten zur Behandlung in einer Klinik.

Ein Teil hatte sich nach Angaben der Stadt bei einem Besucher aus Bayern angesteckt, der nach Weimar gereist war und auch bei seinen Gastgebern übernachtet hatte. Unter den Infizierten sind auch Kinder, die verschiedene Schulen im Stadtgebiet besuchen.

Anzeige

Das Gesundheitsamt hat - Stand Samstagabend - insgesamt 178 Tests angeordnet. Bis zum Samstagabend wurden der Stadtverwaltung 101 Testergebnisse übermittelt - 77 stehen noch aus.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen