Corona-Ausbruch im Münsteraner Gefängnis: 19 positiv Getestete

  • 17 Häftlinge und zwei Mitarbeiter aus der Justizvollzugsanstalt Münster sind positiv auf das Coronavirus getestet worden.
  • Das teilte die Stadt am Donnerstag mit.
  • Die Ergebnisse weiterer 58 Kontaktpersonen unter den Inhaftierten stehen noch aus.
Anzeige
Anzeige

Münster. In der Justizvollzugsanstalt Münster hat es einen Corona-Ausbruch mit aktuell 17 positiv getesteten Häftlingen und zwei Mitarbeitern gegeben. Das teilte die Stadt am Donnerstag mit. Am vergangenen Sonntag (23.5.) habe ein Häftling über Symptome geklagt und sei positiv mit einem PCR-Test getestet worden. Seitdem sei die Zahl angewachsen.

Die Ergebnisse weiterer 58 Kontaktpersonen unter den Inhaftierten stünden noch aus. Die JVA erarbeite aktuell ein Konzept, wie die Nutzung der Duschräume von den unter Quarantäne stehenden Kontaktpersonen sicher ablaufen könne.

Video
Corona-Lage in Deutschland: Inzidenz sinkt auf 41
1:02 min
Am Donnerstagmorgen meldet das Robert Koch-Institut eine Sieben-Tage-Inzidenz von 41 sowie 6313 Neuinfektionen mit dem Coronavirus.  © dpa

Münster verzeichnet seit Wochen sehr niedrige Corona-Infektionszahlen. Am Donnerstag lag der Wert laut Robert-Koch-Institut bei 13,6 Infektionen pro 100.000 Einwohner an sieben Tagen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen