Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bundesstaat Mato Grosso

Busunglück in Brasilien: Mindestens elf Tote und rund 45 Verletzte

In Brasilien ist es zu einem Busunfall gekommen. (Symbolbild)

Sorriso. Bei einem Busunglück im brasilianischen Bundesstaat Mato Grosso sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Dies berichteten brasilianische Medien unter Berufung auf die Polizei am Dienstag (Ortszeit). Unter den Toten des Unfalls in der Nähe der Stadt Sorriso waren laut dem Nachrichtenportal „G1“ eine Mutter und ihr Sohn. Demnach wurden weitere der rund 45 Passagiere schwer verletzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Bus, der auf der als „Soja-Straße“ bekannten BR-163 von Cuiabá nach Sinop unterwegs war, stieß mit einem Lastwagen zusammen. Dem Ermittler zufolge ließ sich anhand der Bremsspuren feststellen, dass der Bus auf die Gegenfahrbahn geraten war, wie es in einer Mitteilung der Regierung von Mato Grosso hieß.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.