Bumm, Knall: 60 Zigarettenautomaten in NRW gesprengt

  • Wenn es Kriminelle nachts knallen lassen, ist es nicht immer ein Geldautomat, der in die Luft fliegt.
  • Rund 60 Mal haben sich Täter in diesem Jahr auf diese Weise auch an Zigarettenautomaten bedient.
  • Eine signifikante Steigerung sei diese Zahl aber nicht.
Anzeige
Anzeige

Düsseldorf. Seit Jahresbeginn sind in Nordrhein-Westfalen 60 Zigarettenautomaten gesprengt worden. Im Zeitraum bis zum 5. Mai habe das Landeskriminalamt (LKA) insgesamt 370 Angriffe auf die Automaten erfasst, erklärte ein LKA-Sprecher auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Eine signifikante Steigerung sei dies nicht. Im vergangenen Jahr kam es in NRW zu 840 Angriffen auf Zigarettenautomaten, 160 Mal wurde dabei gesprengt, wie es hieß. Im Gegensatz zu den Geldautomatensprengern haben die Ermittler aber keine Hinweise dafür, dass die Angriffe organisiert sind und eine Bande hinter einem Großteil der Attacken steckt.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen