Gäste wüst beschimpft: Zoo trennt Papageien

  • In Großbritannien musste ein Zoo seine Papageien voneinander separieren.
  • Der Grund waren wüste Beschimpfungen der Gäste.
  • Vor allem Kinder müssten davor laut dem Zoo bewahrt werden.
Anzeige
Anzeige

Ein britischer Zoo hat fünf fluchende Papageien getrennt. “Wir sind es ziemlich gewohnt, dass Papageien fluchen, aber wir hatten noch nie fünf gleichzeitig”, sagte der Chef des Lincolnshire Wildlife Centre, Steve Nichols. Besucher hätten sich zwar nicht beschwert, die meisten hätten sich darüber amüsiert. “Wenn dir ein Papagei sagt, du sollst dich “verpissen” (fuck off), amüsiert es die Leute sehr”, sagte Nichols am Dienstag.

Die Papageien seien aber aufgeteilt worden, um Kinder vor übermäßigen Schimpfwörtern zu schützen, sagte Nichols. Sie seien in verschiedene Gegenden des Parks verlegt worden, damit sie sich nicht gegenseitig provozierten.

Billy, Eric, Tyson, Jade und Elsie gehören seit August zu einer Kolonie von 200 Graupapageien des Zoos. Sie machten schnell deutlich, dass sie ein Faible für Schimpfwörter haben.

RND/AP

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen