Britischer Multimillionär erstochen: Verdächtiger festgenommen

  • Nach dem gewaltsamen Tod eines 83-jährigen Multimillionärs hat die britische Polizei einen Verdächtigen festgenommen.
  • Der Zugriff erfolgte im Rahmen einer Verkehrskontrolle zwei Tage nach der Tat.
  • Dem 34-Jährigen wird der Mord an dem Hotelier vorgeworfen.
Anzeige
Anzeige

Gillingham. Nach dem Tod eines britischen Multimillionärs ist ein 34-jähriger Verdächtiger festgenommen worden. Der 83 Jahre alte Hotelier war am Mittwochabend tot auf seinem Anwesen nahe der englischen Stadt Gillingham aufgefunden worden, wie unter anderem die BBC berichtete. Auch eine Frau - wohl seine Partnerin - erlitt Stichverletzungen. Die Polizei stoppte den Tatverdächtigen in seinem Fahrzeug in London und nahm ihn wegen des Mordverdachts fest. Da auch er verletzt war, wurde er zunächst ins Krankenhaus gebracht.

Den Berichten zufolge sollen sich der junge Mann und das Opfer gekannt haben. Das Vermögen des Geschäftsmanns und seiner Familie wurde laut der „Sunday Times Rich List“ im vergangenen Jahr auf rund 300 Millionen Pfund (rund 345 Millionen Euro) geschätzt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen