Fahrer stürzt in Bremerhaven mit seinem Auto ins Hafenbecken

  • In Bremerhaven ist ein 25-Jähriger mit seinem Auto ins Hafenbecken gestürzt.
  • Der Fahrer konnte sich alleine aus dem Auto befreien und blieb unverletzt.
  • Die Feuerwehr rückte mit 14 Kräften an und hob das Auto mit einem Kran aus dem Wasser.
Anzeige
Anzeige

Bremerhaven. Ein 25 Jahre alter Autofahrer ist in Bremerhaven mit seinem Auto im Hafenbecken des Alten Hafens gelandet. Laut Feuerwehr kam der Mann am frühen Donnerstagmorgen aber mit einem Schrecken davon. Er konnte sich selbstständig aus dem Wagen befreien und sich an Land retten. Der Mann blieb unverletzt. Die Feuerwehr rückte mit 14 Kräften an und hob das Auto mit einem Kran aus dem Wasser – auch Rettungstaucher waren im Einsatz.

Laut Polizei gab der Fahrer an, dass er vor dem Unglück abgelenkt war. Wie genau, war nicht bekannt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen