• Startseite
  • Panorama
  • Brandenburg: Zwei Tote in Dorf in Prignitz entdeckt – Mordkommission ermittelt

Zwei Tote in brandenburgischem Dorf entdeckt - Kettensäge als Tatwaffe

  • Zwei Tote findet die Polizei am Montag im brandenburgischem Dorf Lanz.
  • Bei den Opfern handelt es sich um einen Mann und eine Frau.
  • Bei der Tatwaffe soll es sich um eine Kettensäge gehandelt haben.
Anzeige
Anzeige

Lenzen. Auf einem Grundstück in Lanz (Landkreis Prignitz in Brandenburg) sind am Montag zwei Tote entdeckt worden. Eine Mordkommission ermittelt laut Polizei wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts. „Wir gehen aktuell von einem Tötungsdelikt in Lanz aus, mehr können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen“, sagte Polizeisprecherin Dörte Röhrs am Montag gegenüber der „Märkischen Allgemeinen Zeitung“ (MAZ). Weitere Details teilte sie zunächst nicht mit. „Wir stehen noch ganz am Anfang der Ermittlungen.“

Die beiden leblosen Körper wurden laut Polizei am Montagvormittag entdeckt, der Fundort wurde großräumig abgesperrt. Laut MAZ soll ein Mann zunächst seine Frau und dann sich selbst getötet haben. Dem Bericht zufolge soll eine Kettensäge als Tatwaffe genutzt worden sein.

Man sei in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Neuruppin, sagte die Polizeisprecherin.

Haben Sie Suizidgedanken? Dann wenden Sie sich bitte an folgende Rufnummern:

Anzeige

Telefonhotline (kostenfrei, 24 h), auch Auskunft über lokale Hilfsdienste:

(0800) 111 0 111 (ev.)

Anzeige

(0800) 111 0 222 (rk.)

(0800) 111 0 333 (für Kinder / Jugendliche)

E-Mail unter www.telefonseelsorge.de

RND/dpa/seb

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen