Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Hausärztin hält 90-Jährige von Impfung ab – nun liegt die Seniorin auf der Corona-Station

Der Eingang zu einer Covid-19-Intensivstation (Symbolbild).

Brandenburg an der Havel. Das Verhalten einer Hausärztin sorgt im städtischen Universitätsklinikum in Brandenburg an der Havel derzeit für Empörung. Wie die „Märkische Allgemeine“ berichtet, soll die Ärztin einer 90-Jährigen aufgrund einer Herzerkrankung von einer Corona-Impfung abgeraten haben. Nach einer Infektion mit dem Virus liegt die betagte Frau nun auf der Corona-Station des Brandenburger Klinikums.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sie sei „schockiert“, sagte Geschäftsführerin Gabriele Wolters gegenüber der Zeitung. „Neun Patienten haben wir von Dienstag auf Mittwoch wegen ihrer Coronavirus-Infektionen stationär aufgenommen“, so die Klinikchefin. Fünf von ihnen seien älter als 80 Jahre und alle fünf seien ungeimpft. Dabei sei die Impfung gerade für ältere und vorerkrankte Menschen besonders wichtig.

44 Corona-Kranke in Brandenburger Klinikum

Bei den anderen vier Eingelieferten handele es sich um Personen, die in den 50er- beziehungsweise 60er-Jahren geboren wurden. Drei von ihnen seien ungeimpft. Und bei dem einzigen doppelt geimpften Patienten liege die zweite Spritze schon länger zurück.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Patientinnen und Patienten mit einem Impfdurchbruch sind nach den Erfahrungen auf den Brandenburger Corona-Stationen jedoch besser dran als ungeimpfte Corona-Kranke. Wer doppelt geimpft ist, könne das Krankenhaus in der Regel nach kurzer Zeit wieder verlassen.

Insgesamt liegen in dem Brandenburger Krankenhaus aktuell 44 Corona-Kranke. Zwölf der Patientinnen und Patienten werden auf der Intensivstation versorgt. Vier davon können nicht mehr aus eigener Kraft atmen und müssen mithilfe einer Maschine beatmet werden.

RND/jaf

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.