Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Drei Corona-Patienten sterben bei Brand in bulgarischer Klinik

Nach amtlichen Informationen wurde das Feuer durch „Fahrlässigkeit der Patienten“ ausgelöst.

Sliwen.In Bulgarien sind drei Covid-19-Patienten bei einem Brand in einer Klinik der Stadt Sliwen gestorben. Das in der Nacht zum Sonntag in der Covid-19-Station ausgebrochene Feuer wurde amtlichen Informationen zufolge auf „Fahrlässigkeit der Patienten“ zurückgeführt. Wie das Staatsradio in Sofia berichtete, soll einer der ums Leben gekommenen Männer eine Zigarette angezündet haben. Sechs weitere Covid-Patienten wurden in Sicherheit gebracht. Bei dem Brand wurden keine Mitarbeiter der Klinik verletzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vorfall unmittelbar vor Präsidenten- und Parlamentswahl

Der Vorfall in der Covid-19-Station im ostbulgarischen Sliwen ereignete sich unmittelbar vor Beginn einer Präsidenten- und Parlamentswahl am Sonntag. Die Abstimmung per Wahlautomaten wurde mitten in einer heftigen, vierten Corona-Welle organisiert. Tausende Menschen unter Corona-Quarantäne können in mobilen Wahlurnen ihre Stimme abgeben. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Bulgarien lag zuletzt bei 338 pro 100 000 Menschen. In Deutschland lag sie bundesweit bei 289.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.