Brand auf Frachter - ein Toter, zwei Schwerverletzte

  • Im Maschinenraum eines Frachters auf der Elbe ist ein Feuer ausgebrochen.
  • Ein Mensch starb, zwei mussten schwer verletzt mit Hubschraubern in eine Spezialklinik gebracht werden.
  • Rettungskräfte löschten den Brand.
Anzeige
Anzeige

Otterndorf . Bei einem Feuer auf einem Frachter auf der Elbe ist am Freitag ein Mensch getötet worden. Zwei weitere Besatzungsmitglieder hätten starke Verbrennungen erlitten, teilte das Havariekommando mit.

Sie wurden mit zwei Hubschraubern in eine Spezialklinik nach Hamburg geflogen. Demnach war der nicht beladene Frachter auf dem Weg vom niederländischen Rotterdam ins russische Kaliningrad, als auf Höhe von Otterndorf (Niedersachsen) im Maschinenraum der Brand ausbrach. Rettungskräfte löschten den Brand. Zur Besatzung des unter der Flagge Maltas fahrenden Frachtschiffes "Kelly" gehörten elf Russen und zwei Ukrainer.

Lesen Sie auch: Bootsfeuer in Kalifornien: Mittlerweile 33 Leichen geborgen

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

RND/dpa/hsc