Blitz schlägt auf Sportplatz ein: 14 Jugendliche verletzt

  • Zwei Nachwuchsmannschaften lieferten sich in der Schweiz ein Duell auf dem Fußballplatz, als am Dienstagabend ein Blitz in einen Beleuchtungsmast einschlug.
  • 14 Jugendliche wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht.
  • Ein 16-Jähriger wurde schwer verletzt und in die Klinik geflogen.
Anzeige
Anzeige

St. Gallen. Unglück auf einem Fußballplatz in Spieserwies im Kanton St. Gallen: Wie die Polizei mitteilt, wurden 14 junge Menschen im Alter von 15 und 16 Jahren verletzt, als ein Blitz auf dem Fußballplatz einschlug. Die beiden Teams von FC Abtwil-Engelburg und FC Münsterlingen waren gegen 20.40 Uhr noch auf dem Spielfeld, als ein Blitz vermutlich in einen Beleuchtungsmast einschlug. Er glitt von dort aus auf den Boden und verbreitete sich über das Spielfeld.

14 Jugendliche wurden durch den Strom verletzt, ein 16-Jähriger so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus transportiert werden musste. Wie “20min.ch" berichtet, sollen Zeugen ausgesagt haben, dass drei Jugendliche sofort zu Boden gefallen seien, zwei seien wieder aufgestanden, der 16-Jährige soll aber bewusstlos liegen geblieben sein. Nach Angaben der Plattform soll der Junge noch auf dem Platz wiederbelebt worden sein.

RND/msk

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen