Betrunkener Transporter-Fahrer rammt Linienbus - fünf Verletzte

  • In Kehlheim in Niederbayern ist ein Betrunkener mit seinem Transporter in einen Linienbus gefahren.
  • Der 39-Jährige soll an einem Kreisverkehr die Vorfahrt missachtet haben.
  • Fünf Menschen wurden bei dem Unfall verletzt.
Anzeige
Anzeige

Bad Abbach. Ein betrunkener Mann ist im niederbayerischen Kehlheim mit seinem Transporter in einen Linienbus gefahren. Dabei wurden nach Polizeiangaben am späten Samstagabend fünf Menschen verletzt.

Fahrer missachtet Vorfahrt

Demnach soll der 39 Jahre alte Mann bei der Einfahrt in einen Kreisverkehr mit seinem Fahrzeug die Vorfahrt missachtet haben, teilte die Polizei am Sonntag mit. Er rammte den im Kreisverkehr fahrenden Linienbus seitlich. Der Fahrer und zwei weitere Insassen des Kleintransporters sowie der Busfahrer und ein 17 Jahre altes Mädchen, welches im Bus saß, wurden leicht verletzt. Sie kamen zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Fahrer des Transporters zum Zeitpunkt des Unfalls stark betrunken. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 135.000 Euro, wie es hieß.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen