• Startseite
  • Panorama
  • Besondere Seniorenresidenz: Circus Krone schickt Elefantendamen in die Rente

Besondere Seniorenresidenz: Circus Krone schickt Elefantendamen in die Rente

Ab in die Rente: Das heißt es nun für zwei Elefanten des Münchner Zirkus – in einer besonderen Seniorenresidenz. Tierschützer befürworten den Schritt.

Anzeige
Anzeige

München. Der Circus Krone schickt zwei seiner fünf Elefantendamen in den Ruhestand – in eine „Seniorenresidenz“ in Spanien. Damit sich die beiden 1983 und 1965 geborenen Tiere besser eingewöhnen können, sollen sie von den anderen drei Elefantenkühen begleitet werden, wie der Zirkus am Donnerstag mitteilte. Das Wohl der Tiere stehe an erster Stelle.

Die Aktionsgruppe Tierrechte Bayern äußerte sich in einer Mitteilung positiv über die Entscheidung. „Mit dem aktuellen Schritt setzt Circus Krone ein erstes Zeichen für den Tierschutz und läutet den Anfang vom Ende der Tierhaltung ein“, teilte die Organisation am späten Abend mit.

Mehr zum Thema:
Sechs knuffige Löwenbabys im Circus Krone geboren

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Ein Sprecher von Circus Krone teilte mit, dass für das aktuelle Programm nun ein anderer Elefant „gemietet“ werde. Das neue Programm „Mandana“ starte vorerst ohne Elefanten, sei aber so konzipiert, dass die drei Elefanten aus Spanien wieder einsteigen könnten. Wann das sein könnte, war aber noch unklar. Elefanten sind das Wappentier des Münchner Zirkus. Für seinen Einsatz von Wildtieren wird er häufig von Tierschützern kritisiert.

Von RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen