Berlin: Männer greifen Obdachlosen an und brennen sein Zelt ab

  • In Berlin haben drei junge Männer einen Obdachlosen angegriffen, sie traten und schlugen ihn mit Stöcken.
  • Anschließend zündeten sie das Zelt des Mannes an.
  • Er wurde leicht verletzt und verlor all seine Habseligkeiten.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Ein Obdachloser ist am Freitagabend in einer Parkanlage in Berlin-Britz von drei jungen Männern angegriffen worden. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, trieben die unbekannten Täter den 59-Jährigen nach dessen eigener Aussage aus seinem Zelt, traten und schlugen ihn mit Stöcken. Der Mann konnte fliehen. Als er zurückkehrte, stand sein Zelt in Flammen.

Der Wohnungslose wurde dabei verletzt, lehnte eine ärztliche Behandlung laut Polizei aber ab. Der Mann verlor durch den Brand all seine Habseligkeiten.

Weiteres Zelt von Obdachlosen in Brand gesteckt

Etwa zwei Stunden später sei ein weiteres Zelt eines anderen Obdachlosen komplett abgebrannt. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Brandstiftung dauern an. Die Täter sind unbekannt.

RND/epd

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen