• Startseite
  • Panorama
  • Berlin: BVG schränkt Busverkehr wegen Krankmeldungen und Corona-Quarantäne ein

Wegen Krankmeldungen und Corona-Quarantäne: BVG schränkt Busverkehr ein

  • In Deutschland steigt die Zahl der Corona-Infektionen weiter an.
  • Auch die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sind nun von Krankmeldungen und Quarantäne betroffen.
  • Deshalb werden Änderungen an den Fahrplänen vorgenommen.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) haben angekündigt, ihren Busverkehr aufgrund der aktuellen Pandemieentwicklung einzuschränken. In einer Pressemitteilung von Freitag heißt es: „Die Pandemieentwicklung macht auch vor den Verkehrsbetrieben nicht halt. Seit wenigen Tagen macht sich das mit steigenden Krankmeldungen und Quarantänezahlen bemerkbar. Wie angekündigt ist die BVG darauf vorbereitet und passt ihr Angebot entsprechend an, um mit einem stabilen Fahrplan in allen Teilen der Stadt weiter ein verlässliches Verkehrsangebot für die Fahrgäste aufrechtzuerhalten.“

Die Änderungen sollen sich zunächst nur auf den Busverkehr beziehen. Dort soll es überall dort Taktanpassungen geben, wo mehrere Linien abschnittsweise parallel fahren oder ein „solider Takt“ erhalten bleibt. Die Anpassungen würden im ersten Schritt lediglich 3,2 Prozent der Gesamtleistung im Busbereich entsprechen. Am 24. Januar soll dann die zweite Stufe des Plans in Kraft treten, die Details dazu sollen noch kommuniziert werden.

Grünes Licht für verkürzte Quarantäne

Am Freitag ist die Zahl der Coronainfektionen auf ein neues Allzeithoch gestiegen: Mehr als 89.000 Menschen haben sich binnen eines Tages mit dem Coronavirus infiziert. Politiker befürchten schon länger, dass steigende Krankmeldungen und Quarantäne auch zu einer Gefahr für die kritische Infrastruktur werden können – am Freitag gab der Bundesrat deshalb grünes Licht für eine künftige verkürzte Quarantäne.

RND/lob

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen