• Startseite
  • Panorama
  • Berichte: Mehrere Tote bei Explosion in einer Privatklinik in Teheran

Berichte: Mehrere Tote bei Explosion in einer Privatklinik in Teheran

  • Im Norden der iranischen Hauptstadt Teheran ist es in einer Privatklinik zu einer Explosion gekommen.
  • Es soll mindestens 13 Tote geben.
  • Die Ursache wird noch untersucht.
Anzeige
Anzeige

Teheran. Bei einer gewaltigen Explosion in einer Privatklinik im Norden der iranischen Hauptstadt Teheran sind Medienberichten zufolge mehrere Menschen ums Leben gekommen. Es soll mindestens 13 Tote gegeben haben, die meisten von ihnen Patienten. Außerdem habe es sechs Verletzte gegeben, die in Lebensgefahr schwebten und daher umgehend in umliegende Krankenhäuser gebracht wurden.

Der Klinikleiter und ein Sprecher des Notfallzentrums bestätigten die Berichte, die Feuerwehr jedoch zunächst nicht. Das Feuer konnte nach zwei Stunden unter Kontrolle gebracht werden, die Feuerwehr suchte mit Hilfe von Spürhunden nach Toten und Verletzten.

Die Explosion in der Sina Atthar Klinik ereignete sich am Dienstagabend (Ortszeit). Die Ursache wird noch untersucht. Die Feuerwehr ging zunächst von einer Explosion der Sauerstoffbehälter im Untergeschoss der Klinik aus. Auch von einer möglichen anderen Gasexplosion war die Rede. In der Sina Atthar Klinik soll es mehrere Arztpraxen, Radiologie-Abteilungen sowie ein große Apotheke geben, die auch bis spätabends noch geöffnet sind.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen