Bei Rot über die Ampel: Auto kollidiert mit MOIA-Bus in Hamburg

  • In Hamburg stoßen ein Auto und ein MOIA-Taxi am Sonntagmorgen zusammen.
  • Der Autofahrer liegt schwer verletzt im Krankenhaus.
  • Nun ermittelt die Polizei im Hinblick auf Alkohol und Drogen.
Anzeige
Anzeige

Hamburg. Bei der Kollision zwischen einem Kleinbus und einem Auto ist am frühen Sonntagmorgen ein 22-Jähriger im Hamburger Stadtteil Hoheluft-West schwer verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher sagte, war der Moia-Bus auf der Hoheluftchaussee unterwegs. Als der Fahrer an der Kreuzung Gärtnerstraße nach links abbiegen wollte, fuhr zeitgleich der 22-jährige Autofahrer geradeaus über die Kreuzung und stieß mit dem Großraumtaxi zusammen.

22-Jähriger bei Rot über die Straße

Laut Polizeiangaben fuhr der 22-Jährige bei Rot. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Eine 17-jährige Mitfahrerin des Busses verletzte sich leicht. Der Moia-Fahrer blieb unverletzt. Warum der 22-Jährige bei Rot über die Ampel fuhr, war zunächst unklar. Die Polizei ermittelt im Hinblick auf Alkohol und Drogen.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen