Bahnreisender hat 69 Marihuana-Pflänzchen im Gepäck

  • In Sachsen-Anhalt griff die Polizei einen 35-Jährigen mit Drogen auf.
  • Er transportierte 69 Marihuana-Pflanzen in Blumenkästen in einem Zug.
  • Gegen den Mann wird nun ermittelt.
Anzeige
Anzeige

Stendal. Im Gepäck eines Bahnreisenden hat die Bundespolizei 69 kleine Marihuana-Pflanzen entdeckt. Der 35-Jährige war am Wochenende von Magdeburg aus Richtung Stendal unterwegs und den Beamten wegen starken Marihuana-Geruchs aufgefallen, wie die Bundespolizei in Magdeburg am Montag mitteilte.

Er habe zunächst eine Dose mit Marihuana-Verschnitt herausgerückt. Als die Beamten sein Gepäck am Bahnhof Stendal kontrollierten, hätten sie zwei mit Plastikfolie umwickelte Blumenkästen mit den Stecklingen gefunden. Diese waren teilweise knapp 20 Zentimeter hoch. Es werde wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen