Baby-Koala im Duisburger Zoo gestorben

  • Ein neu geborenes Koala-Baby hat im April im Duisburger Zoo für Begeisterung gesorgt.
  • Jetzt ist das Jungtier überraschend gestorben.
  • Der Zoo vermutet, dass eine Infektion dahinter steckt.
Anzeige
Anzeige

Duisburg. Das im April im Duisburger Zoo geborene Koala-Jungtier ist tot. Es habe am Dienstag bei einer routinemäßigen Kontrolle plötzlich leblos im Beutel gelegen, teilte der Zoo am Freitag auf seiner Facebook-Seite mit. Der Zoo vermutet, dass eine Infektion aufgrund eines entzündeten Milchdrüsenkomplexes des Muttertieres die Ursache war.

"Tief betroffen"

"Wir sind alle tief betroffen und unglaublich traurig", hieß es in dem Beitrag. Das am Ostersonntag geborene Jungtier habe zuvor noch einen vitalen Eindruck gemacht und konstant an Gewicht zugenommen. Immer öfter habe es die Umgebung außerhalb des Beutels der Mutter erkundet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der Zoo hatte das Tier erst vor gut drei Wochen stolz präsentiert. Für das Muttertier "Eora" war es der fünfte Nachwuchs in Duisburg.

Anzeige

RND/dpa